Untitled (4 Gläser)

2012 / Untitled (4 glasses) / Edition of 7 /Jahresgabe for GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen (D)

Exklusiv für die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen entsteht die Edition Untitled (4 Gläser) als Jahresgabe. Jeweils vier gleiche, antike Weingläser werden in maßgefertigten Kisten aus Holz präsentiert – Glasvitrinen mit Sockelboden und mit Wollfilz bezogener Rückwand. Die Weingläser der sieben Editionen unterschieden sich leicht in Gestalt und Höhe und jede Kiste bezieht sich in ihren Maßen auf die Größe der jeweiligen Gläser. Die Weingläser sind jeweils mit Satzfragmenten und Wörtern graviert und tragen jeweils eine Editionssnummer unter dem Glasboden.

Read more

Swinging Plasticine Shifted Two

2012 Performance mit Michael Fesca, Tasting und Buchpräsentation von 'No ART Around' / Note On / Berlin (D)

Fortsetzung der Performanceserie ‘Swinging Plasticine’ zusammen mit dem Künstler Michael Fesca. Michael Fesca hat während der Ausstellungsdauer von ‘Ready for Fatality’ in der Galerie ‘Note On’ ein 14-sätziges Tafelgeschirr aus Plastilin hergestellt. Gegen Ende der Ausstellung findet inmitten der ausgestellten Werke ein ‘Fatality Dinner’ in Kooperation mit dilettantin produktionsbüro statt, das in Referenz zum Buch ‘No ART Around’ steht. Eine exklusive Runde von vierzehn Gästen kann sich vorab anmelden. Der parallele Fertigungsprozeß von Kochen und Plastilin-Geschirr bestimmt die Dauer der Performance.
Mehr über das Konzept von ‘Swinging Plasticine’ hier.

Read more

No ART Around

2012 / No ART Around – Über die (Un)möglichkeit ein Restaurant als Kunst zu betreiben / Künstlerbuch, Diskursreader / The Green Box / Berlin

978-3-941644-46-5

Von 2007 bis 2010 betrieb das dilettantin produktionsbüro in Bremen das Gastraumprojekt ‚dreijahre’, ein konzeptionelles Restaurant, dem die Frage zugrunde lag: Kann das Kunst sein?

„Ein Restaurant mit Café und Bar: Der Tisch ist gedeckt, die Zeit ist bemessen. Ein digitaler Countdown zählt die Tage. 1095, also drei Jahre, an der Grenze zwischen Gastronomie und Kunst, dem Sichtbaren und dem Verborgenen, dem Banalen und dem Besonderen, dem Sinnlichen und dem Geistigen.“

Read more

Opening Ceremony

2012 / Soziokulturelle Interaktion / Der Vierte Raum / Bremen (D)

Das dilettantin produktionsbüro wurde eingeladen, den Eröffnungsabend der temporären Appartmentgalerie „Der vierte Raum“ zu gestalten, einem designierten Kunstraum innerhalb einer von drei Personen bewohnten Privatohnung. Das dilettantin produktionsbüro konzipiert daraufhin ein sinnliches Setting, das die Funktion und die Bedürfnisse von sowohl öffentlichen Kunsträumen als auch deren Protagonisten (=Künstler_innen) in seiner Widersprüchlichkeit thematisiert.

Read more