ELIXIER

2015 ELIXIER – Tu dir Gutes / Soziale Skulptur und Intervention im öffentlichen Raum / GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst / Bremen (D)

Ein Elixier, bekannt als Heil- oder Zaubertrank, ist ursprünglich ein in Wein oder Alkohol gelöster Auszug aus Heilpflanzen mit verschiedenen Zusätzen, denen eine verjüngende und/oder lebensverlängernde Wirkung zugeschrieben wurde. Für die Ausstellung ‚Im Inneren der Stadt’ der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst entwickelt dilettantin produktionsbüro ELIXIER, das für die Dauer der Ausstellung an zehn ausgewählten Orten in Bremen erhältlich ist. Die Rezeptur ist dabei jeweils eine individuelle in Kooperation mit den örtlichen GastgeberInnnen – es entstehen zehn verschiedene Versionen eines Getränks, das ELIXIER heißt.
Dieser Heiltrunk ist auf keiner Getränkekarte aufgeführt, sondern nur auf das ‚Codewort: ELIXIER‘ hin erhältlich. Angelehnt an die Auffassung, dass sich ein Kunstwerk womöglich erst durch das ‚Verstehen’ eines zugrundeliegenden Codes entschlüsseln lässt, dient hier umgekehrt das Codewort als Schlüssel für das Initiieren von Kunst. Einziges Zeichen für das Getränkeangebot ist eine Markierung, die für die Dauer der Ausstellung im jeweiligen Schaufenster angebracht ist. Ansonsten bleibt der Ort alltäglich, ob Friseur, Feinkostgeschäft oder Möbelladen.
Das Getränk kostet jeweils in Relation zum übrigen Dienstleistungs- oder Warenangebot zwischen 3 und 8 Euro. Serviert wird ELIXIER im Glas auf einem Bierdeckel, der handsigniert und nummeriert ist. Wenn das Getränk genossen und damit ‚einverleibt’ ist, bleibt dieser als einziges Relikt des Werkes übrig. Der Gast alleine entscheidet, ob der Bierdeckel zum Zeichen des Stattgefundenen transformiert wird, in dem er/sie ihn mitnimmt.
Im Ausstellungsraum der GAK ist ein Lageplan erhältlich, in dem alle ELIXIER-Orte eingezeichnet sind. Das interessierte Publikum verteilt sich so über die Stadt – beginnend im institutionellen Raum, der GAK, und schwärmt von hier zu den verschiedenen teilnehmenden öffentlichen und halböffentlichen Orten und Räumen aus.

KooperationspartnerInnen sind:
Canova (a): Am Wall 207, 28195 Bremen. Di – So ab 10h bis open end
Feines Feinkost (a): Pappelstraße 71a, 28199 Bremen. Mo – Do 9 – 18.30h / Fr 8.30 – 18.30h / Sa 8 – 13h
Grashoff´s Bistro: Contrescarpe 80, 28195 Bremen. Di – Do 10 – 20:30h / Fr 10 – 22h / Sa 10 – 17h (nur als Bargeflüster erhältlich)
Kino Gondel (a): Schwachhauser Heerstraße 207, 28211 Bremen. Mo – So 11 – 24h
HAY Bremen: Auf den Häfen 12, 28203 Bremen. Mo – Fr 10 – 18h / Sa 10 – 14h
Karton (a): Alte Schnapsfabrik. Am Deich 86, 28199 Bremen. Di – Sa 11 – 22h
Knubke´s Café: Münchener Str. 46, 28215 Bremen. Mi – Fr 12 – 19h / Sa + So 9:30 – 19h
Bio-Eisdiele Kaemena: Niederblockland 6, 28357 Bremen. Mo – Fr 14 – 18h / Sa + So 11 – 18h
Luca Rizzo Friseursalon: Böttcherstraße 4, 28195 Bremen. Di – Fr 9 – 18h / Sa 9 – 16h
GAK: Teerhof 21, 28199 Bremen. Di – So 11 – 18h / Do bis 20h
(a) = alkoholhaltig

  /////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
 

Ausstellung 19. Juli – 10. Oktober 2015
Eröffnung: Samstag, 18.July 2015 um 16 Uhr. Mehr Information hier

Tu dir Gutes ist eine Reihe von Inszenierungen und Interventionen mit gustatorischen Elementen im öffentlichen Raum. Ausgehend von dem Gedanken, sich etwas Gutes zu tun und dem Versprechen von ‚Heilung’, ‚Kraft’ und ‚Jugend’ durch (das Konsumieren von) Kunst, konzipiert das KünstlerInnenkollektiv dilettantin produktionsbüro ortsspezifische temporäre Arbeiten.
Wir danken allen wunderbaren KooperationspartnerInnen!